Warum Bulgarien

Die aufgekommene Stimmung gegen Länder, die als "Steuerparadies" gelten, schränkt die Möglichkeiten für eine komplette Verwaltung der korporativen und privaten Steuerlast durch Offshore-Strukturen stark ein. Infolge des kontinuierlichen Bestrebens der Steuerämter und Regierungen in den weltwirtschaftlich relevanten Ländern haben die Ausgaben für das Aufrechterhalten solcher Strukturen deren Einsparungspotenzial deutlich überstiegen.

Aus diesem Grund liegt es nahe, anstelle der Offshore-Lösung eine funktionierende und nachhaltige Lösung zu finden – eingetragene Firmen und Strukturen in Ländern mit niedrigen Steuersätzen zu unterhalten.

Bulgarien ist ein Land mit niedrigen Steuersätzen. Die wichtigsten Vorteile für Ihre Entscheidung für Bulgarien sind:

- Körperschaftssteuer von nur 10%;

- Die Dividendenzahlungen und die Verteilung sonstiger Erträge werden mit höchsten 5% besteuert;

- Bulgarien ist Mitglied der Europäischen Union;

- Bulgarien hat Doppelbesteuerungsabkommen mit den meisten Non-Offshore-Ländern abgeschlossen;

- Bulgarien führt eine Marktwirtschaft und ist ein Rechtsstaat;

- In Bulgarien funktioniert ein Währungsrat. Die bulgarische Landeswährung, der Lew (BGN), ist am Euro gebunden;

- Das Land liegt geografisch an strategisch wichtigen Handelswegen und verfügt über die notwendige Infrastruktur;

- In Bulgarien gibt es eine Fülle von Industriegebieten, einschließlich alter Industriekapazitäten mit der dazugehörigen Infrastruktur;

- Die Arbeitskräfte sind gut ausgebildet, investieren in die Fortbildung und die Bezahlung ist konkurrenzfähig;

- Die Nähe zu den wichtigsten europäischen Wirtschaftszentren ist ein zusätzlicher Vorteil;

- Die bulgarische Hauptstadt Sofia wird von den größten europäischen Hauptstädten direkt angeflogen.

Die Wahl Bulgariens bietet auch die Möglichkeit, die Kosten durch den Standortwechsel führender Fachkräfte zusätzlich zu senken, da in Bulgarien eine einheitliche Einkommenssteuer von 10% gilt.

BulgariCo startete seine Tätigkeit 2004, um dem gestiegenen Interesse ausländischer Investoren an Bulgarien zu entsprechen. BulgariCo hat in der Steuerstrukturierung und Firmengründung schnell Erfahrung gesammelt, einschließlich im Bereich der Gründung von e.V. und Stiftungen.

Wir verfügen über die notwendigen Ressourcen, um Sie in allen Bereichen der Firmenverwaltung, Auslagerung, des Standortwechsels, der Treuhand- und Vermögensverwaltung zu unterstützen.

Als Zusatz zu diesen Vorteilen bei der Firmengründung in Bulgarien gilt die spezifische Rechtsnorm für die Anschaffung, Verwaltung und Expropriation von hochwertigen Immobilien.

Das Gesetz schränkt die Anschaffung von Immobilien in Bulgarien durch ausländische Staatsbürger ein. Ausländische Staatsbürger dürfen zwar Immobilien, jedoch keine Eigentumsrechte auf den Boden erwerben. Eigentumsrechte auf den Boden können nur bulgarische Staatsbürger und bulgarische juristische Personen, d.h. eingetragene Gesellschaften, erwerben. Die einzige Möglichkeit, die für ausländische Staatsbürger besteht, Boden in Bulgarien zu erwerben, ist durch eine in Bulgarien eingetragene Gesellschaft.

Die Modalitäten beim Erwerb und/oder bei der Übertragung von Anlagengesellschaften sind in Bulgarien im Vergleich zu den Modalitäten beim Erwerb und/oder bei der Übertragung der Anlagen selbst erleichtert. Mehr noch – die Steuersätze auf Eigentumsübertragungsgeschäften sind für die Gesellschaften deutlich niedriger. Neben den finanziellen Erleichterungen gelten vereinfachte Regeln für die Übertragung und Vererbung von Gesellschaften. Langfristig gesehen sind Geschäftsabschlüsse mit Gesellschaftsanlagen vor Abschlüssen mit Privatanlagen vorzuziehen.

  • BulgariCo is a service of
  • amphora